Flutkatastrophe

Wir trauern um die Todesopfer und Verletzen der Flutkatastrophe! Unser Beileid und Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen der Verstorbenen in unserer Region. Allen Verletzten wünschen wir eine schnelle Genesung.

Auch wenn die Flut noch lange nicht vorbei ist und das volle Ausmaß erst in einigen Tagen sichtbar sein wird, richten wir ein großes Dankeschön an die Helfer im Rhein-Erft-Kreis aus. Neben den hauptberuflichen Helfern von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW oder Bundeswehr, die ihr Leben bei den Einsätzen riskiert haben, gilt unser Dank auch den ehrenamtlichen Organisationen und den vielen Menschen, die spontan Hilfe angeboten haben.

Wenn auch Sie unterstützen möchten schauen Sie unter anderem in dieser Gruppe nach

https://www.facebook.com/groups/974580933101436/

Oder leisten Sie eine Spende an die besonders betroffene Stadt Erftstadt

IBAN: DE20 3705 0299 0190 2794 24

Stichwort „Hochwasser“

bzw. an folgende Organisationen:

Deutsches Rotes Kreuz

IBAN: DE63 3702 0500 0005 0233 07
BIC: BFSWDE33XXX
https://www.drk.de/spenden/privatperson-spenden/jetzt-spenden/

Stiftung Technisches Hilfswerk (THW)

IBAN: DE03 3705 0198 1900 4433 73
BIC: COLSDE33XXX

Spenden

Diakonie Wuppertal

Stichwort „Hochwasser“
IBAN DE31 3305 0000 0000 5589 24
BIC WUPSDE33XXX

Verärgert nehmen wir derweil zur Kenntnis, dass Politiker oder Medien die Ereignisse für den sog. Klimaschutz instrumentalisieren zu versuchen. Anstatt Ideologie benötigen wir jetzt Konzepte zur Prävention und Gefahrenabwehr im Bereich Hochwasserschutz.

Ihre Brühler AfD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*